Chi sta comprando Bitcoin? La domanda al dettaglio dovrebbe raddoppiare entro il 2024 dimezzandosi

Nuovi dati mostrano che l’accumulo di Bitcoin da parte degli investitori al dettaglio continua a crescere nonostante la crisi economica e l’aumento degli afflussi da parte degli investitori istituzionali.

L’ultima ricerca della ZUBR derivatives exchange pubblicata

L’ultima ricerca della ZUBR derivatives exchange pubblicata il 29 giugno ha rilevato che la partecipazione degli investitori al dettaglio è in aumento, nonostante la lunga storia che l’adozione istituzionale sarebbe necessaria per far salire i prezzi dei cripto-prezzi.

Con il recente dimezzamento che non è altro che un lontano ricordo e il prezzo del Immediate Edge che si mantiene nella fascia dei 9.100 dollari, l’attuale azione di prezzo è ben lontana dall’impennata post-salvataggio che molti investitori retail e istituzionali si aspettavano.

Nonostante l’azione di prezzo poco brillante, una moltitudine di fattori rialzisti come la crescita record del numero di balene Bitcoin, un nuovo massimo di tutti i tempi nel numero di indirizzi di portafogli contenenti meno di 1 BTC, un deflusso record di BTC dalle borse, e Bitcoin ha recentemente raggiunto il suo terzo miglior rendimento del secondo trimestre mai registrato, mostrano una notevole crescita della partecipazione degli investitori nell’asset digitale al top della classifica.

Inoltre, la crescente domanda di Bitcoin da parte di Grayscale Investments, Square e altre aziende suggerisce che la domanda proviene sia dagli investitori istituzionali che da quelli al dettaglio.

Nel frattempo, i dati provenienti da Chainalysis, ZUBR ha osservato che nell’aprile 2020, gli indirizzi dei portafogli contenenti da 1 a 10 Bitcoin sono saliti oltre i 500.000 e che „questi indirizzi sono cresciuti ogni mese dall’inizio del mercato dell’orso del 2018, dopo che il prezzo del Bitcoin ha raggiunto il suo picco“.

Secondo la ZUBR:

„Quando la prossima era della ricompensa arriverà nel 2024, il commercio al dettaglio potrebbe potenzialmente rappresentare oltre il 50% dell’offerta fisica“.

Nel 2020, molte discussioni sono state dedicate alla correlazione percepita tra i mercati azionari e il Bitcoin. Mentre i mercati si sono indeboliti nel marzo 2020, gli asset a rischio come il Bitcoin hanno seguito rapidamente l’esempio.

Anche se il prezzo del Bitcoin è sceso di oltre

In genere, un forte calo di valore come il calo del 50% del prezzo del Bitcoin, verificatosi il 13 marzo, frenerebbe la domanda insieme alla flessione dei mercati azionari. Ma i dati della ZUBR mostrano il contrario.

Anche se il prezzo del Bitcoin è sceso di oltre il 50% il giovedì nero, la domanda da parte degli investitori al dettaglio è rimasta forte e non c’è stata una diminuzione percettibile della quantità di Bitcoin detenuta negli indirizzi dei portafogli associati agli investitori al dettaglio.

Attualmente, ogni giorno vengono estratti 900 Bitcoin, e questa cifra dovrebbe scendere a 450 entro la prossima metà del 2024. ZUBR prevede che entro il dimezzamento del 2024 la domanda al dettaglio potrebbe superare in media le 250 BTC al giorno, ovvero la metà della nuova offerta giornaliera disponibile.

Inoltre, questo dato sulla domanda al dettaglio potrebbe in realtà superare la stima di ZUBR, in quanto i loro dati si concentrano solo sugli indirizzi dei portafogli con numeri interi invece di includere i conti con partecipazioni frazionarie BTC.

Anche se è difficile prevedere l’evoluzione futura dei prezzi di Bitcoin, è chiaro che gli investitori al dettaglio non vengono spinti fuori dal settore dall’afflusso di fondi istituzionali.

Se le previsioni di ZUBR e Chainalysis si realizzeranno, gli investitori più piccoli avranno un ruolo maggiore entro il 2024 nella rete e nella dinamica del valore di Bitcoin.

Ethereum auf dem richtigen Weg, um im dritten Quartal 2020 eine Beteiligung anzubieten

Der Proof-of-Beteiligung Aspekt der mit Spannung erwarteten Astraleum 2.0 Netzwerk – Upgrade konnte bereits im Juli 2020 nach Ben Edgington von Teku-einem Eth 2.0 – Client betreiber , die unter Spannung stehen am Ethereal Virtuelle Summit heute gesprochen.

„Beacon ist der Anfang der Straße. Es ist eine Proof-of-Stake- Kette, die sich selbst trägt

Es könnte in Wochen bis Monaten eintreffen… Aber ich bin zu 80 bis 90 Prozent davon überzeugt, dass es im dritten Quartal hier live gehen wird “, sagte Edgington in einem von Evan Van Ness moderierten Gruppenpanel von Week in Ethereum News.

Beacon ist der wichtigste Meilenstein in Phase 0 der Ethereum 2.0-Roadmap. Beacon wird die Hauptkette von Ethereum 2.0 sein und mit einem Proof-of-Stake- Konsensmechanismus arbeiten. Das bedeutet, dass Benutzer zur Sicherung des Netzwerks beitragen können, indem sie ihre Münzen auf Ethereum 2.0 stecken (ihre Münzen sperren) und im Gegenzug regelmäßige Auszahlungen in Bezug auf den gesetzten Betrag erhalten.

Wie Will Villanueva, der ebenfalls bei Ethereal spricht, erklärte, ist Phase 1 der nächste Meilenstein in der Roadmap von Ethereum 2.0. Dazu müssen Sharding implementiert und 64 Shards mit einer Datenkapazität von jeweils 500 KB erstellt werden. In einigen Kontexten liegen die Blöcke in der aktuellen einzelnen Ethereum-Kette bei etwa 25 kb. Dadurch können viel mehr Transaktionen im Netzwerk verarbeitet werden.

Bitcoin

In Phase 1.5 wird Eth 1.0 mit Eth 2.0 zusammengeführt – und die aktuelle Ethereum-Blockchain wird zu einem der Shards im neu gebildeten 64-Shard-Ethereum 2.0

In Phase 2.0 beginnen die verschiedenen Anwendungen und Netzwerke in der Eth 2.0-Kette zu kommunizieren. Laut Villaneuva könnten diese Anwendungen von Natur aus sehr unterschiedlich sein und beispielsweise Waage, UTXO-Blockchains (wie Bitcoin) und die alte Kette Eth 1.0 enthalten.

Und wie Edgington die Zuschauer in seinem ätherischen Vortrag erinnerte, beginnt hier die eigentliche Schwierigkeit mit Eth 2.0. Edgington sagte: „Interoperabilität ist viel schwieriger als Testnetze für einzelne Clients. Diese Multi-Client-Testnetze decken alle möglichen aufregenden kleinen Inkonsistenzen auf, die die Dinge zerstören. “

Je früher Eth 2.0 anfangen kann, Dinge zu brechen, desto schneller kann es Fortschritte machen.

Dieses ungerade Signal markierte die $ 3.700 Tiefs von Bitcoin. Jetzt heißt es, dass BTC nach oben kommt

Es war eine starke Woche für Bitcoin und den Rest des Kryptowährungsmarktes.

Laut Daten von Coin360.com hat die führende Kryptowährung in den letzten sieben Tagen fast 20% zugelegt. Während dies zweifellos eine der besten wöchentlichen Leistungen von Bitcoin seit Monaten ist, ist dies tatsächlich die siebte Woche in Folge, in der der Vermögenswert Gewinne erzielt, was auf einen starken Bullentrend hinweist.

Analysten erwarten eine Korrektur, da ein merkwürdiges technisches Signal, das die Tiefststände von Bitcoin in Höhe von 3.700 USD markierte, nun darauf hindeutet, dass möglicherweise eine Umkehrung zu einem Bärentrend im Gange ist.

Bitcoin könnte bald sinken

Ein Top-Trader teilte kürzlich die folgende Grafik mit, was darauf hinweist, dass es sich bei jedem Fibonacci-Zeitniveau um eine „große Trendwende“ handelte. Die Vertikale mit der Bezeichnung „2“ markierte den Tiefpunkt des Bärenmarkts im Jahr 2019 um die 6.000 USD, während die Bitcoin Evolution mit der Markierung „2.382“ den Tiefpunkt von 3.700 USD im März markierte.

Erst gestern erreichte Bitcoin mit „2.618“ das nächste Zeitniveau, was darauf hindeutet, dass die Kryptowährung im Falle eines weiteren Reims der Geschichte einen Abwärtstrend auslösen wird.

Dies ist bei weitem nicht das einzige Anzeichen für eine bevorstehende Trendumkehr.

Als die Aprilkerze Anfang dieser Woche geschlossen wurde, feierten viele Kryptowährungshändler, weil sie eine „bullish verschlingende Kerze“ sahen, bei der eine Kerze 100% der Verluste umkehrte, die zuvor bei der Kerze zu verzeichnen waren.

Wie von NewsBTC berichtet, ist die Kerzenbildung jedoch eine Fehlbezeichnung, da sie tatsächlich ein Zeichen für eine rückläufige Umkehr ist. Thomas Bulkowski, ein weltbekannter technischer Analyst, der die Bedeutung vieler dieser Trends erkannt hat, schrieb:

„[Diese Kerzen] wirken als vorübergehende Umkehrung eines Abwärtstrends der Preise. Dies ist auch eine der Handelseinstellungen, die Sie vermeiden sollten. Warum? Weil der Haupttrend nach unten geht. Der zinsbullische Kerzenhalter kehrt diesen Trend um, allerdings nur für kurze Zeit. Der primäre Abwärtstrend übernimmt und der Preis fällt weiter. “

Dies weist darauf hin, dass die Kryptowährung in den kommenden Monaten möglicherweise niedriger ausfällt.

Eine Beobachtung von Zack Voell, Analyst bei CoinDesk, verleiht diesem Gefühl Glaubwürdigkeit. Voell bemerkte auf Twitter, dass jedes Mal, wenn die Open-Interest-Metrik des CME für seine Bitcoin-Futures 300 Millionen US-Dollar überschritt, ein Top gefunden wurde.

Dies geschah in den letzten 12 Monaten zweimal, und leider wurde dieses Signal für Bullen gerade wieder entdeckt, was darauf hinweist, dass BTC mittelfristig einen Höchststand von 9.500 USD gefunden hat.

Verwandte Lektüre: Ein massiver VC hat gerade 500 Millionen US-Dollar gesammelt, um Crypto zu unterstützen: Hier ist, warum es wichtig ist

Bitcoin

Die langfristige Entwicklung ist immer noch positiv

Trotz der Möglichkeit einer Umkehrung in den kommenden Wochen beginnt sich auch der langfristige Trend der führenden Kryptowährung positiv zu entwickeln.

In einem am Donnerstag veröffentlichten Research-Bericht zur Kryptowährung sagte David Grider – der führende digitale Stratege des Wall Street-Analyseunternehmens Fundstrat Global Advisors -, dass sein Unternehmen Bitcoin in Zukunft optimistisch gegenübersteht, und führte insbesondere die Halbierung als positiven Katalysator an:

„Wir sind in den nächsten 12 Monaten optimistisch und erwarten, dass die Preise weiter in die [Halbierung] und möglicherweise danach steigen werden.“

Thomas Lee, Mitbegründer des Analyse-Outlets, wiederholte den Optimismus. In einem Tweet sagte der Analyst, dass die Performance von Bitcoin seit Jahresbeginn beweist, dass es nicht nur von der Halbierung profitiert, sondern auch als „solides Risiko für Vermögenswerte und als Absicherung gegen Katastrophen“ fungiert.

Marketwatch, das die Notiz abdeckte, stellte fest, dass sich die Kryptowährung in Fundstrat in den kommenden 12 Monaten auf 14.350 USD nahezu verdoppelt.

Warum Bitcoin die Antwort auf den in Fiat-Währungen verkörperten Währungssozialismus ist

Ungeachtet der Volatilitätsprobleme von Bitcoin und der Tatsache, dass es extrem polarisierende Ansichten provoziert, gab es in den letzten zehn Jahren keinen Vermögenswert, der in Bezug auf seine ROI-Performance auch nur annähernd erreicht wurde. Kürzlich wurde in einem Bloomberg-Bericht hervorgehoben, dass Bitcoin die beste Anlage des letzten Jahrzehnts war und seit seiner Gründung über 9.000.000 % Gewinne verzeichnet hat. Dieser beispiellose Anstieg hat auch zu verschiedenen Berichten über das Wertversprechen des Unternehmens und seine Bedeutung für die Finanzinstitute unserer Zeit geführt.

In einer kürzlich erschienenen Episode des Podcasts Bitcoin Echo Chamber hob Robert Breedlove, Gründer und CEO von Parallax Digital, die Rolle von Bitcoin in unserem Währungssystem und seine Eigenschaften im Hinblick auf die Erzählung der absoluten Knappheit hervor. Er kommentierte das Wesen von Bitcoin und stufte die Erfindung von Bitcoin als „einmaliges, nicht reproduzierbares Ereignis“ ein, sagte er,

Das Auftauchen von Bitcoin in der Welt ist ein unwiederholbares Ereignis. Die Erfindung von Bitcoin stellt ein Tor zu dieser Entdeckung der absoluten Knappheit und des Geldes dar„.

Er fügte hinzu: „Ich argumentiere, dass die Entdeckung der absoluten Geldknappheit nicht wiederholt werden kann, und alles, was versucht, damit zu konkurrieren, endet damit, dass es in Bitcoin zusammenbricht.

BitcoinWas die Knappheit betrifft, so verleiht die Hardcap von Bitcoin Era mit 21 Millionen Dollar dem Anspruch, ein robuster Wertaufbewahrer zu sein, dank der Grundlagen von Angebot und Nachfrage, viel Gewicht. Für das Jahr 2020 wird dies eine große Bedeutung für die Knappheitserzählung von Bitcoin haben, wobei die Halbierung für später im Jahr geplant ist.

Die Vision von Bitcoin und die Ideale, auf denen sie basiert, sind seit der Gründung von Bitcoin mit den von einer Zentralbank oder Regierung kontrollierten Fiat-Währungen in Streit geraten. Laut Breedlove wurde die Innovation auf dem Geldmarkt durch den „monetären Sozialismus“ erstickt, während er im Fall von Bitcoin argumentierte: „Wofür Bitcoin entworfen wurde, ist eine Art Sandkorn, das man wohl sagen könnte, es ist wie der Stein im Auge des Goliath – des Zentralbankiers„.

Zu seiner Analogie fügte er hinzu, dass er Bitcoin nur als einen digitalen, informativen, unaufhaltsamen freien Markt charakterisierte. Er hob den Wert von Bitcoin hervor, sagte er,

Das Vermögen, das ich besitze, hat einen Wert, der durch den freien Markt bestimmt wird, nicht durch eine einzelne Gruppe, und das gibt ihm den höchsten spieltheoretischen Wert im Raum des freien Marktes„.

Für Bitcoin Hodlers ist die Dynamik dieses freien Marktes äußerst begehrt, da Bitcoin sich mit Gold befasst, da seine Knappheit ein wichtiger Katalysator für seinen Preis ist. Das begrenzte Angebot an Bitcoin in Verbindung mit einem höheren Nutzwert könnte dem Preis von Bitcoin in den kommenden Jahren eine immense Dynamik verleihen.